Der Russische Schriftsteller Vadim Fadin liest bei der Wortbühne „Prima gesagt“

Vadim Fadin ist Russischer Poet, Novelist und Übersetzer von Gedichten. Am 25. Juni wird er im Prima Center, bei der Wortbühne von Doroteja Novose Balov, sein neues Buch präsentieren. Zum Vortrag kommt auch eine Reihe älterer Gedichte. Übersetzt werden seine Werke von der Schauspielerin Amelie Olbricht.

Doroteja Novose Balov organisiert seit eineinhalb Jahren die Wortbühne „Prima Gesagt“, angelehnt an den Namen der Galerie ihres Mannes Jovan Balov, dem „Prima Center Berlin“. Unterstützt wird Sie dabei von ihren Töchtern Paula und Annamaria Balov. Beide Töchter schreiben Kurzgeschichten und Gedichte.

Mit Vadim Fadin präsentiert Sie einen hochkarätigen, mehrfach ausgezeichneten Russischen Poeten und Dichter. In der Szene ist er bekannt als Vertreter des eher klassischen Dichtens. Vadim Fadin setzt sich besonders für die Pflege und Bewahrung seiner Muttersprache ein. Er meint, dass die Russische Sprache erneut einem destruktiven Einfluss unterläge und erwarte besonders von den im Exil lebenden Schriftstellern, die weniger negativen Einflüssen ausgesetzt seien, eine möglichst schützende Hand.

Zurückblickend hat Vadim Fadin viele Texte und Gedichte in mehreren Ländern veröffentlicht, heute schreibt er vor allem Prosa, Essays, Erzählungen und Romane. Von seinen Prosatexten wurde besonders die Novelle „Dunkel das Wasser in den Wolken“ bekannt, die 1999 und 2000 in den russischsprachigen Emigrantenzeitschriften „Rodnaja Retsch“ in Hannover und im „22“ in Tel Aviv erschienen ist.
Er schrieb die Novelle „Wer auf die Wolken sieht“, die 2008 in der russischsprachigen Zeitschrift „New review“ in New York veröffentlicht wurde.
In 2004 verlegte „Aletheia“ in Sankt-Petersburg den Roman „Das Heulen der Hirten“ – russ: „Rydanije pastuchov“. Dieser Roman wurde für den Bukerpreis 2004 und Buninpreis 2005 nominiert und bekam ein Ehrendiplom für hervorragendes Russisch.
2005 war er auf der Internationalen Buchmesse in Sankt-Petersburg vertreten.
Von dem Verlag „Aletheia“ wurde 2005 der Roman „Sieben Bettler unter einer Bettdecke“ – russ: „Semero nischtschich pod odnim odejalom“ – herausgegeben.
2006 veröffentlichte Fadin seinen Gedichtband „Den Faden des Daseins“. Dieser Gedichtbandwurde wurde für den Buninpreis 2007 nominiert.
2010 wurde von dem Verlag „Aletheia“ der Roman “ Schnee zu verkaufen im Suden“ – russ: „Sneg dlja prodazhi najuge“ – veröffentlicht.

Abrunden wird die Veranstaltung ein Musikalischer Beitrag mit der Sängerin Nadia Lafi und dem Gitarristen Uwe Friede.

Samstag, 25.06.2011 um 19.30 im
PRIMA CENTER BERLIN
Biesentalerstr.24; 13359 Berlin Wedding

Doroteja Novose Balov (Foto) organisiert seit eineinhalb Jahren die Wortbühne „Prima Gesagt“. Auf Ihrer Webseite stellt Sie ein umfassendes Archiv und  Informationen bereit. Zur Webseite ->

Text und Foto Matthias von Hoff

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: