„Menschen – RECHTE“ – Ausstellung und Vorträge im OKK

Menschenrechte im OKKNSU + BfV, noch Fragen zum deutschen Terrorismus?
Im Rahmen der antifaschistischen und antimilitaristischen Arbeit des Organ kritischer Kunst (OKK) werden künstlerische Positionen präsentiert die sich mit Problematiken befassen, die sich aus diesem Kontext ergeben. So auch die Arbeit von Jan Bejsovec und seinem Label ‚Konfliktstoff‘,das wie der Name schon sagt sich mit brisanten politischen Themen beschäftigt.

Bei der Untersuchung des Rechtsterrorismus stellen sich zwei fundamentale Fragen, nämlich die Frage zur Kontinuität und Beständigkeit einer militanten rechten Szene seit der NS Zeit und die Frage der Ungleichmäßigkeit mit der Terrorismusbekämpfung (auch) in der BRD behandelt wird. Nicht allein das OKK sieht hierin einen der größten politischen Skandale der BRD, welcher parallel zur aktuellen Tendenz der Erstarkung der extremen Rechten in Europa, und ihrer Vernetzung untereinander, eine gefährliche Mischung bildet die den Nährboden für Nationalismus und Faschismus im großen Stil bietet. Abseits jeglichen Geschichtsbewusstseins werden alte Ressentiments und intrinsischer Rassismus zu Tage gefördert welche(r)schon totgesagt wurde(n).

Faschismus kommt nicht von ungefähr, er ist verankert im tiefgreifenden Rassismus der hegemonialen und hierarchischen europäischen Gesellschaften.
Dieses Projekt mit seinem diskursiven Rahmenprogramm ist als der bescheidene Beitrag des OKK zu sehen, die Diskussion über die Verflechtung von öffentlichen Stellen und faschistischen Organisationen in Gang zu bringen.

Programm:

26.04. 19:30h Vernissage: kurze Präsentation der Arbeit von Jan Bejsovec im Rahmen der Kolonie-Wedding Tour

28.04. 19h Film und Vokü „The battle of Algiers“ anschliessend Diskussion.

30.04. 19h Vortrag Roter Wedding, Pablo Hermann basierend auf einer okk-recherche im rahmen des KiezKulturNetz
03.05. 19h Künstlergespräch Jan Bejsovec mit Martin Bayer. Konfliktstoffe und der künstlerische Umgang mit ihnen.
05.05. 19h Film und Vokü „Der Rebell. Ottfried Hepp: Neonazi, Terrorist, Aussteiger“ anschliessend Diskussion
10.05. 19h Gespräch mit Oberst a.D. Gotthold Schramm zur NS-Vergangenheit westdeutscher Geheimdienste
12.05. 19h Finissage

okk/raum 29
Prinzenallee 29
13359 Wedding-Berlin

http://www.kritische-kunst.org

http://www.kiezkulturnetz.net/

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: